Wendekreis des Krebses/Nördlicher Wendekreis

Der Nördliche Wendekreis oder Wendekreis des Krebses ist der nördlichste Breitenkreis, an dem die Mittagssonne gerade noch den Zenit erreicht, nämlich am 21. Juni, dem Tag der Sommer-Sonnenwende der Nordhalbkugel. Er ist der Breitenkreis bei 23°26'20" Nord und verläuft ungefähr durch die Südspitze Niederkaliforniens bei La Paz (Mexiko), über Havanna (Kuba) und den Atlantik zur mittleren Sahara (von Cisneros bis Assuan).

Weiter verläuft der Wendekreis über die Arabische Halbinsel bei Medina über Oman nach Indien (Karatschi, Gondwana, Kalkutta, Südchina (Kanton, Taiwan) und nördlich der Pazifik-Inseln in Richtung Hawaii. Er wird auch Wendekreis des Krebses genannt - nach jenem Ekliptik-Sternbild, das die Sonne zur Sonnenwende in der Antike durchquerte, als unsere Sternbilder definiert wurden. Heute tritt die Sonnenwende im Sternbild Zwillinge ein, weil sich der Frühlingspunkt und der Herbstpunkt durch die Präzession langsam verschieben.

Der Wendekreis verläuft 2606 km nördlich des Äquators. Auf der anderen Seite, in gleicher Entfernung vom Äquator, verläuft der südliche Wendekreis.

zurück



[ Download | Links | Site Map | Quellen ]

[ eMail | Suche | RSS ]

Lichtblicke

URL: http://www.raetsel-der-menschheit.de/glossar/wendekreis_des_krebses.htm