Hephaistos

Hephäst(us), lat. Vulcanus

Hephaistos ist der altgriechische Gott des Feuers, der Schmiede und Handwerker, ursprünglich wohl ein kleinasiatischer Dämon des Erdfeuers, der später auch auf der Insel Lemnos als Gott des aus der Erde hervorbrechenden Feuers (der Vulkane) verehrt wurde. Er war Sohn des Zeus und der Hera. Da er lahm zur Welt kam, warf ihn seine Mutter aus dem Olymp. In seiner unterirdischen Schmiede fertigt er kostbare Waffen und Geräte, u.a. das Szepter des Zeus, den Wagen des Helios und den Brustpanzer der Athene. Seine Gehilfen sind die Kyklopen. Er ist der große Zauberer, der Pandora aus Lehm formte und selbst seine Mutter Hera mit unsichtbaren Banden an einen goldenen Thron fesselte. Gegen Ende des 6. Jahrhunderts v.Chr. kam sein Kult nach Athen.
Die Römer setzten ihn dem Gott Vulcanus gleich.

zurück



[ Download | Links | Site Map | Quellen ]

[ eMail | Suche | RSS ]

Lichtblicke

URL: http://www.raetsel-der-menschheit.de/glossar/hephaistos.htm