Erechtheion

auf der Akropolis von Athen 421- 407 v. Chr. im attisch-ionischen Stil errichteter viel- gestaltiger Kultbau für Athene, Erechtheus und Poseidon.

Das Erechtheion ist der Ort, wo angeblich die Göttin Athena den ersten Ölbaum gepflanzt haben soll. Auf dem Erdgeschosssockel der Westseite des Erechtheion findet man vier Säulen (5,61m hoch), die nach außen als Halbsäulen, nach innen als Halbpfeiler ausgebildet sind. An der Südseite die sog. Korenhalle mit 6 Karyatiden, in der Nordhalle das Dreizackmal des Poseidon.

zurück



[ Download | Links | Site Map | Quellen ]

[ eMail | Suche | RSS ]

Lichtblicke

URL: http://www.raetsel-der-menschheit.de/glossar/erechtheion.htm